Gute-Laune-Kekse (Nervenkeks) sind nicht nur leckere Plätzchen, sondern stärken auch die Nerven, unterstützen die Konzentration und fördern die Durchblutung. Die Wirkung ist hauptsächlich auf das Muskatnusspulver zurückzuführen. Die Muskatnuss gilt als Universal-Nervenmittel, welches auch allgemein entgiftend wirkt. Auch im Ayurveda gilt Muskat als eines der besten Mittel zur Beruhigung des Geistes und zur Förderung eines erholsamen Schlafes.

Zutaten:
1 kg Dinkelvollmehl von Hoffelner
1 Pkg. Weinsteinbackpulver (oder Backpulver)
4 Eier
40 dag Zucker (oder Honig)
50 dag Butter
20 dag geriebene Mandeln (oder Nüsse),
3 dag Kekspulvermischung (oder Lebkuchengewürz)
abgeriebene Schale einer Zitrone

Zubereitung: 
Alle Zutaten gut verkneten und den Teig ca. 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen. Danach den Teig auswalken und Kekse ausstechen. Auf dem Blech ca. 8-12 Minuten bei 175-200°C backen.

Kekspulvermischung besteht aus:
45 g Muskatnusspulver
45 g Zimtpulver
10 g Nelkenpulver
alles gut vermischen